Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Teilnehmer

An den von Sayaq Adventures GmbH angebotenen Events, Veranstaltungen und Aktivitäten kann jeder teilnehmen, der den Teilnahmebedingungen entspricht. Der Teilnehmer bestätigt, dass er die benötigten physischen und psychischen Voraussetzungen für die ausgewählte Veranstaltung mit sich bringt. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet an der durch die Mitarbeiter der Sayaq Adventures GmbH durchgeführte Einweisung teilzunehmen und den Sicherheitsregeln Folge zu leisten. Sollte sich der Teilnehmer dieser Einweisung entziehen, steht es den Mitarbeitern von Sayaq Adventures zu ihn von der Veranstaltung auszuschließen. Personen, die unter Medikamenten-, Drogen- oder Alkoholeinfluss stehen werden ebenfalls von der Veranstaltung ausgeschlossen.

2.Vertragsabschluß und Zahlung

Die Anmeldung für eine ausgewählte Aktion kann schriftlich, telefonisch oder persönlich erfolgen. Der Buchungsvertrag wird abgeschlossen und tritt verbindlich in Kraft durch Übersendung unserer Buchungsbestätigung. Die Personen, die die Anmeldung übernommen hat steht für sich und alle weiteren angemeldeten Teilnehmer in der Vertragsverpflichtung. Sayaq Adventures GmbH übersendet gleichzeitig mit der Buchungsbestätigung, die Rechnung der gebuchten Veranstaltung. Die Rechnung sollte in der ausgewiesen Fälligkeit beglichen werden, ansonsten fallen nach einer vorausgeschickten Zahlungserinnerung Mahnkosten in Höhe von 7,50 € an.

3. Unsere Leistungen

Der Umfang unserer Leistungen ergibt sich ausschließlich aus der Leistungsbeschreibung in der Buchungsbestätigung und der Rechnung. Sayaq Adventures GmbH behält sich das Recht vor, das Programm der Veranstaltung aufgrund von behördlicher Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Gegebenheiten (wie Transportmöglichkeiten), unvorhersehbaren Umständen oder ähnlichem gegebenenfalls abzuändern, zu erweitern oder einzuschränken.

4. Leistung und Preisänderung

Sayaq Adventures GmbH behält sich vor, den Veranstaltungspreis bis zum 20. Tag vor der Veranstaltung mit vorhergehender Berechnung anzupassen. Ein Erhöhung des Preises aufgrund von erhöhten Transportkosten, Änderungen im Wechselkurs oder andere anfallende Dienstleitung sind möglich.

5. Rücktritt

Eine Stornierung ist nur schriftlich oder telefonisch möglich. Bei unangekündigtem Nichterscheinen muss der Preis dennoch bezahlt werden. Nur bei Stornierung kann durch Nachweis triftiger Gründe die Zahlungsverpflichtung gemindert werden (z.B. mit Vorlage eines Attestes des verhinderten Teilnehmers). Dies gilt ebenso bei einer Verspätung von mehr als 30 Minuten, wobei dann die Veranstaltung eventuell nicht mehr gewährleistet ist. Für eine Stornierung der Veranstaltung gelten folgende Preise: - ab 30 Tage vor dem Veranstaltungstermin 30% des Preises - ab 20 Tage vor dem Veranstaltungstermin 50% des Preises - ab 5 Tage vor Veranstaltungstermin 80% des Preises. Bis zum Veranstaltungsbeginn kann sich der Teilnehmer durch einen Dritten ersetzen lassen, sofern dieser die oben genannten Teilnahmebedingungen und Voraussetzungen erfüllt. In diesem Fall haften der Vertragspartner, der ursprünglich Angemeldete und der Ersatzteilnehmer als Gesamtschuldner für den Veranstaltungspreis und eventuell anfallende Mehrkosten.

6. Höhere Gewalt

Den Teilnehmern ist bekannt, dass die Veranstaltung in erster Linie in der freien Natur stattfindet und daher nur bei hierfür geeigneten Witterungsbedingungen (also nicht bei Sturm oder Gewitter) durchgeführt werden kann; unter Umständen muss daher eine Veranstaltung – gegebenenfalls auch sehr kurzfristig – abgesagt werden. In diesem Fall bietet Sayaq Adventures GmbH den Teilnehmern eine Terminverschiebung, ein Ersatzprogramm oder einen Gutschein für die gebuchte Leistung an.

7. Haftung

Den Teilnehmern ist bekannt, dass die Veranstaltung im Bereich des Outdoorsports ein gewisses Unfall- und Verletzungsrisiko mit sich bringt. Sayaq Adventures GmbH haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für Personenschäden. Für Sach- und Personenschäden besteht eine Haftung nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder bei fahrlässiger Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht von Sayaq Adventures GmbH, ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

8. Schlussbestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner oben genannter Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge. Für Klagen von Sayaq Adventures GmbH gegen Teilnehmer, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie Personen, die nach Abschluss des Veranstaltungsvertrags ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nicht bekannt ist, gilt unser Sitz als vereinbarter Gerichtsstand. Erweiterungen unserer vertraglichen Leistungen treten nur durch eine schriftliche Bestätigung in Kraft. Mündliche Nebenabreden mit Mitarbeitern sind nicht rechtskräftig.

Sonstiges

Wir weisen darauf hin, dass wir den Abschluss einer Reiserücktritt-, Unfall-, Kranken-, Haftpflicht- und Gepäckversicherung empfehlen.